Hamburger Studienbibliothek


home :: texte :: veranstaltungen :: archiv :: links :: impressum
13. November 2010
Zwischen allen Stühlen.
Lebenswege des Journalisten Karl Pfeifer
Filmvorführung und anschließende Diskussion mit Karl Pfeifer
Der Film aus dem Jahr 2008 zeigt anhand ausführlicher Interviews das Leben und das Engagement des Wiener Journalisten Karl Pfeifer, der einst vor dem Antisemitismus der Nationalsozialisten mit seiner Familie nach Ungarn fliehen musste und von dort aus nach Palästina ging. Heute lebt Karl Pfeifer in Wien und schreibt Artikel gegen Antisemitismus, Antizionismus und Geschichtsrevisionismus vor allem in Österreich, Deutschland und Ungarn.
Samstag, 13. November 2010, 19 Uhr
Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule / VHS Karolinenstraße 35
Eine Veranstaltung der Hamburger Studienbibliothek
in Kooperation mit der Volkshochschule Hamburg

Weitere Informationen

 

6. November 2010 in Bremen
Auf einer Skala von eins bis zehn:
Wie Scheisse ist Deutschland?
Konferenz zum Stand der Kritik in Bremen

mit Joachim Bruhn, Clemens Nachtmann
Lars Quadfasel und Sonja Witte

Samstag 06. November 2010 in der BUCHTE
Buchtstrasse 14, 28195 Bremen
Weitere Informationen

 

25. Oktober 2010
Das Bündnis gegen Hamburger Unzumutbarkeiten lädt ein:
Hamburger Erstaufführung von
"Uniform, Panzer, Kokon – Militärdienst in Israel"
(D 2009, R.: Nina Bittcher und Jean-Philipp Baeck)
und zur Präsentation der Broschüre "Willkommen in der Provinz!", eine Auseinandersetzung des Bündnisses mit dem gewalttätigen Antisemitismus in der Hamburger Linken und dessen Tolerierung durch den linken Mainstream.
Montag, 25. Oktober 2010
Filmbeginn um 19:30, open door ab 19 Uhr
Lichtmess-Kino, Gaußstraße 25, S-Bahn Altona

Wer Exemplare dieser Broschüre bestellen will, schicke bitte einen frankierten Rückumschlag (1-5 Stück: 0,85; 5-10: 1,40) an die Hamburger Studienbibliothek, Hospitalstr. 85 / Souterrain, 22767 Hamburg.
Für größere Mengen Kontakt unter hsb@studienbibliothek.org

 

06. Oktober 2010
Für Araber und andere Tiere
Gastbeitrag der HSB auf Lizas Welt
zum "Internationalen Antirepressionskongress" in Hamburg

 

Juni 2010
Flugblatt
Frieden ist Krieg
Mit wem Die Linke in die Propagandaschlacht gegen Israel zieht
Wenn es soweit ist, wird die Linkspartei ihr Ziel, das sie derzeit bereits in Form der rot-braun-grünen »Free Gaza«-Querfront vorexerziert, endlich erreicht haben: dass es in Sachen Israel keine Parteien mehr gibt, sondern nur noch Deutsche. Als Linke wird sie dann notwendigerweise aufgehört haben zu existieren. Der Antisemitismus von heute mag ein linkes Gewand tragen; er bleibt das Feldzeichen der Konterrevolution.
Vollständiger Text (HTML) (PDF)

 

Juni 2010
Kriegstreiber in Hochstimmung, oder:
Aus dem Paechschen Paralleluniversum
Gedächtnisprotokoll eines linken Kameradschaftsabends
Von einer Veranstaltung mit den Kriegsheimkehrern Norman Paech und Nader el Sakka (Palästinensische Gemeinde) sowie dem örtlichen MdB der Linkspartei, Jan van Aken (Moderation), konnte man nur Gruseliges erwarten. Was sich am 4. Juni 2010 in der mit ca. 200 Zuhörern gefüllten Hamburger Louise-Schröder-Schule abspielte, konnte selbst den Hartgesottensten einen Schauer über den Rücken jagen.
Vollständiger Text

 

Mai 2010
Ab sofort lieferbar:
Stephan Grigat/Simone Dinah Hartmann (Hg.):
Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes
und Perspektiven der Freiheitsbewegung
Mit Texten von Autorinnen und Autoren aus der
Stop the Bomb-Koalition und der Hamburger Studienbibliothek

Studienverlag: Innsbruck - Wien - Bozen 2010
180 Seiten; 19,90 Euro

Bestellbar im Buchhandel oder beim Verlag, der in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz portofrei und gegen Rechnung liefert:
Vorabdruck in der Jungle World

 

26. Februar 2010
Vortrag und Diskussion
»Nichts gelernt und nichts vergessen«
ein Schema zur Geschichte des
Antizionismus in Deutschland
mit Joachim Bruhn, Initiative Sozialistisches Forum, Freiburg
Freitag 26. Februar 2010, 19.30 Uhr
im Golden Pudel Salon
Am St. Pauli Fischmarkt 27
Vollständiger Text (HTML) (PDF)

 

11. Februar 2010
Solidarität mit der iranischen Freiheitsbewegung

Gegen die Kollaboration
mit dem Iranischen Regime!

- Kundgebung abgesagt -

Die Kundgebung gegen den Botschafter und die Fans der Islamischen
Republik Iran vor dem Hotel Atlantik-Kempinski ist abgesagt, da sich der Anlass erübrigt hat.
Das Kempinski hat die Veranstaltung nach
Veröffentlichung des Kundgebungsaufrufs der HSB und von Stop the Bomb
sowie nach zahlreichen Protesten abgesagt.
Weitere Informationen hier
ursprünglicher Aufruf: (HTML) (PDF)
01. Februar 2010
Diskussion
Antisemitismus, Antizionismus und Israelkritik
mit Christiane Schneider,
Parlamentarische Geschäftsführerin
der Linksfraktion in der Hamburger Bürgerschaft
und Anders Kühne, Hamburger Studienbibliothek
veranstaltet von der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg
Montag. 01. Februar. 2010, 19:30 Uhr
Werkstatt 3, Nernstweg 32, Saal
Programmtext

8. Januar 2010
Linke und ihre antizionistischen Schmuddelkinder
Sind das noch Linke? - Zweifellos!
Vortrag und Diskussion mit Anders Kühne,
Hamburger Studienbibliothek
veranstaltet von der Antideutschen Gruppe Hamburg
Freitag, 08. Januar 2010, 19.30 Uhr
St. Petri Altona, Gemeindesaal
Schillerstr.22-24
Programmtext
Vollständiger Text (HTML) (PDF)
13. Dezember 2009
Antisemitische Schläger unmöglich machen
- auch linke!
Aufruf des Bündnisses gegen Hamburger Unzumutbarkeiten
Um die Angreiferinnen und Angreifer vom 25.10. politisch zu isolieren
und eine Wiederholung ihres antisemitischen Gewaltspektakels zu verunmöglichen, rufen wir für diesen Tag zu einer Demonstration
zum b-movie auf.
Bündnisblog / Aufruf (PDF)

 

10. Oktober 2009
Buffy the Vampire Slayer
Summer School 2009
Faith, Trick, No Hope: Der Amoklauf der reinen Subjektivität
Diskussion mit Filmbeispielen
Samstag, 10. Oktober 2009, 19.30 Uhr
im Plan B (Keller, Eingang zwischen Hafenstr.116 und 120)
Programmtext

 

07. September 2009
Flugblatt anläßlich des Autftritts
von Joschka Fischer bei der Hamburger Körberstiftung
Der Grüne Weg zur Bombe
(PDF)
12. August 2009
Rede auf dem antifaschistischen Aktionstag
gegen Irangeschäfte
am 12. August 2009 in Hamburg
Vollständiger Text (HTML) (PDF)

 

13. Juli 2009
Aufruf zur Protestkundgebung vor der Handwerkskammer Hamburg
Gegen die Sponsoren des Terrors:
Keine Geschäfte mit dem iranischen Regime!
Aufruftext (PDF)

 

21. Dezember 2008
Arnold Schönberg und die Folgen:
Veranstaltung zum 100. Geburtstag der Neuen Musik
»Ich fühle luft von anderem planeten«
Vortrag von Lars Quadfasel
mit Einspielung des Streichquartetts op. 10 von Arnold Schönberg
Sonntag, 21. Dezember, Beginn: 14 Uhr
In der »Blinzelbar«
Große Bergstraße 156 (Altona)
Programmtext

 

25. November 2008
Buchvorstellung und Diskussion
Das iranische Regime, seine europäischen Förderer und die Bedrohung Israels
mit Stephan Grigat, (Café Critique - Stop the Bomb Österreich)
Dienstag 25. November 2008, 19.30
im Golden Pudel Salon
Am St. Pauli Fischmarkt 27
Vollständiger Text (HTML) (PDF)

 

08. September 2008
Kommunales Kino verhöhnt Opfer des World-Trade-Center-Anschlags
Presseerklärung zur Vorführung des Films »Unter falscher Flagge« am 11. 9. 2008 im Metropolis-Kino
Vollständiger Text (HTML) (PDF)

 

30. August 2008
Aufruf zur Protestkundgebung
und Diskussionsveranstaltung in Siegen
Keine Geschäfte mit den Mullahs!
Stoppt den Steiner-Deal mit dem Iran!
Aufruftext

 

30. August 2008
Buffy the Vampire Slayer
Summer School 2008
»I'm Buffy and you're history!«
Magisch-historischer Materialismus und die Dämonen der Kulturindustrie
Vortrag von Carmen Dehnert und Lars Quadfasel
mit anschließender Präsentation von Filmbeispielen
Samstag, 30. August 2008, 20 Uhr
im Plan B (Keller, Eingang zwischen Hafenstr.116 und 120)
Programmtext

 

17. Juni 2008
Antiamerikanisches Ressentiment
Offener Brief der Hamburger Studienbibliothek und der Antifaschistischen Gruppe "Bad Weather" an die GWA St.Pauli/Kölibri anlässlich der Vorführung des Films "Unter falscher Flagge"

 

9.-11. Mai 2008 - Bremen
Veranstaltungshinweis
Deutschlandwunder
Wunsch und Wahn in der postnazistischen Kultur

Kongress gegen die Versöhnung mit der deutschen Nation
Programm

 

Mai 2008 - Berlin, Wien
Veranstaltungshinweis
Internationale Konferenz:
Business as usual?
Das iranische Regime, der heilige Krieg gegen Israel und den Westen und die deutsche Reaktion

Kongress in Berlin am 2. und 3. Mai 2008 mit: Benny Morris, Menashe Amir, Nasrin Amirsedghi, Bruno Schirra, Matthias Küntzel, Paulo Casaca, Javad Assadian, Jeffrey Herf, Yossi Melman, Saul Singer, Miro Aliyar, Patrick Clawson, Alexander Ritzmann, Thomas von der Osten-Sacken, Kayvan Kaboli und Henryk Broder
Anmeldung und Programm

 

Die iranische Bedrohung, Israels Existenzkampf und die europäischen Reaktionen

Konferenz in Wien am 3. und 4. Mai 2008
Programm

 

19. Februar 2008
Slayer Grrrl Power, ödipale Vampire und die Allegorese der Kulturindustrie
Buffy the Vampire Slayer
Vortrag von Carmen Dehnert und Lars Quadfasel
Dienstag, 19. Februar 2008, 20 Uhr
In Bremen, Infoladen, St. Paulistr. 10-12
Januar 2008
Radiohinweis / Podcast
Neoliberalismus und Autoritärer Staat
Eine Sendereihe von JustIn Monday Productions
Vollständiger Text Download (Weblink)
Dezember 2007
Die Hamburger Studienbibliothek unterstützt die Initiative gegen das iranische Vernichtungsprogramm
Stop the Bomb! Keine Geschäfte mit den iranischen Mullahs!
Lesen und unterschreiben
8. November 2007
Buchvorstellung mit Martin Cüppers
Halbmond und Hakenkreuz
Das „Dritte Reich”, die Araber und Palästina
eine Veranstaltung der Hamburger Studienbibliothek
und der Initiative kritische Gesellschaftswissenschaften
in der Forschungsstelle für Zeitgeschichte
In ihrem Buch untersuchen Klaus-Michael Mallmann und Martin Cüppers die arabisch-islamische Kooperation – vor allem der palästinensischen Nationalbewegung – mit dem Nationalsozialismus.
Mallmann und Cüppers zeigen, dass für diese Verbrechen ausreichend arabische Freiwillige bereit gestanden hätten und stützen sich dabei ohne die üblicherweise dominierende Verharmlosung und Abwehr sowohl auf bekannte als auch bisher unbeachtete Quellen.
Donnerstag, 8. November 2007, 19.00
Forschungsstelle für Zeitgeschichte Hamburg,
Versammlungsraum 2. Stock, Beim Schlump 83
Vollständiger Text (PDF) (HTML)
29./30. September 2007 - Wien
Die Islamische Republik Iran – Analyse einer Diktatur
Symposium mit Andreas Benl, Matthias Küntzel, Fathiyeh Naghibzadeh, Gerhard Scheit, Wahied Wahdat-Hagh u. a.
Veranstaltet von Café Critique
und Scholars for Peace in the Middle East/Austria
Campus der Universität Wien, Altes AKH
Veranstaltungshinweis
7. Juni 2007
Verschleierter Kulturalismus
Der Widerschein des Islamismus in den Gender Studies / Die gesellschaftliche Stellung der iranischen Frau vor und nach der islamischen Revolution
Vortrag und Diskussion mit Fathiyeh Naghibzadeh und Andreas Benl
Eine Veranstaltung der HSB in Zusammenarbeit mit der Antifaschistischen Hochschulgruppe

Dass der Islam ein Lieblingskind der deutschen Kulturwissenschaft ist, mag diesem akademischen Genre und seiner ideologischen Geschichte eingeschrieben sein. Schwieriger zu verstehen ist jedoch, warum die Gender Studies, die sich hauptberuflich mit der Dekonstruktion von Geschlechteridentitäten beschäftigen, sich dem anschließen. Unter vermeintlich antirassistischen Vorzeichen bringen sie ähnlich viel Verständnis für religiös fundierte heterosexistische Gemeinschaftsideologien auf, wenn diese nur keine westlichen sind.
Achtung Terminänderung:
Donnerstag, 7. Juni 2007, 18.00
Universität Hamburg (Von-Melle-Park 8), Philturm E
Vollständiger Text (PDF) (HTML)
18. April 2007
Vom Elend der akademischen Antisemitismusforschung
Flugblatt der Hamburger Studienbibliothek anlässlich des Vortrags "Die Gegenwart des Antisemitismus" von Klaus Holz an der Hamburger Universität
(PDF) (HTML)
April 2007
Aus aktuellem Anlaß
Zwei Neuerwerbungen des HSB-Webarchivs:
Ein deutscher Friedensfreund. Dokumentation eines Flugblattes der Gruppe no birds zu Ludwig Watzal (April 2002)
Doing Weltmacht. Ökonomisches Interesse und Antiimperialismus in Deutschland (JustIn Monday, Sommer 2003)
Februar 2007
karoshi-Online im HSB-Webarchiv
Nachdem sich zwischen Dachböden und Festplatten Teile der im Internet
verschollenen Online-Version der Zeitschrift karoshi gefunden haben,
hat die HSB beschlossen, diese zu rekonstruieren und ihre
Archivbestände damit auf das Internet auszuweiten. Unter
http://www.studienbibliothek.org/webarchiv/karoshi/ ist die Website
einsehbar. Darüberhinaus können bei der HSB gegen jeweils 4 EUR in
Briefmarken Restbestände der Ausgaben 3, 4 und 5 bestellt werden.

Zu den Vortragstexten der Veranstaltungen

Vergangenes


Letztes Update: 2012-10-08